Verdienter 1:0-Heimsieg für Emden zum Auftakt

Emden (dpa) – Kickers Emden ist am Samstag mit einem verdienten Heimsieg im Embdena-Stadion in die vom Deutschen Fußball-Bund neu gegründete 3. Liga gestartet. Die Ostfriesen gewannen gegen den Wuppertaler SV mit 1:0 (1:0).

Nach einem verhaltenen Beginn von beiden Seiten fand Emden schließlich besser ins Spiel. Vor 4500 Zuschauern auf der neu eingeweihten Tribüne gelang dem Belgier Tom Moosmayer (33.) durch einen direkten Freistoß aus 22 Metern das entscheidende Tor.

Wuppertal hatte in der ersten Halbzeit nur eine Torchance. Kein Treffer gelang dem Emdener Hoffnungsträger Lawrence Aidoo. Der erst am 23. Juli für die Niedersachsen verpflichtete Stürmer hatte Anfang der Woche eine leichte Grippe und wurde erst in der 74. Minute für Alban Ramaj eingewechselt. Trotz zahlreicher Neuzugänge in der Start-Elf, darunter mit Nermin Celikovic und Marcel Reichwein zwei ehemalige Kickers-Spieler, schafften es die Wuppertaler nicht, das Spiel zu drehen.