Rekordspieler Körbel hat Verständnis für Hallers Abgang

Rekordspieler Körbel hat Verständnis für Hallers Abgang
Bildhinweis: Geht künftig in England auf Torejagd: Sébastien Haller. Foto: Arne Dedert

Frankfurt/Main (dpa) – Bundesliga-Rekordspieler Karl-Heinz Körbel hat Verständnis für den Abgang von Eintracht Frankfurts Topstürmer Sébastien Haller geäußert.

«Klar, die Fans sind jetzt erschrocken. Vor allem wegen Haller. Ich selbst habe ja gesagt: Ihr dürft alle verkaufen, außer ihn! Doch wenn dann das Geld tatsächlich ins Spiel kommt und du das Doppelte, Dreifache verdienen kannst – dann musst du das einfach machen», sagte der 64 Jahre alte langjährige Eintracht-Profi der «Bild»-Zeitung.

Der Franzose Haller wechselt für etwa 40 Millionen Euro Ablöse zum Premier-League-Club West Ham United. Sein Fünfjahresvertrag soll nach Medienberichten mit etwa 30 Millionen Euro dotiert sein. «Ich erinnere mich aber auch zu meiner Zeit an Profis, die die Fans enttäuschten. Lajos Detari hat nach dem Pokalsieg 1988 versprochen zu bleiben… Drei Wochen später war er weg», sagte Körbel.

Es sei schade, dass die Mannschaft «ein bisschen auseinanderbricht». Zumal auch die Zukunft von Nationaltorhüter Kevin Trapp, der von Paris Saint-Germain ausgeliehen war und nun beim FC Porto im Gespräch ist, und Abwehrspieler Martin Hinteregger, der wieder zum FC Augsburg zurück gekehrt ist, beim hessischen Fußball-Bundesligisten ungewiss sei. «Aber es ist auch eine Chance. Gonçalo Paciencia ist kein Haller, aber vielleicht entwickelt er sich in seiner neuen Rolle. Und Fredi Bobic wird garantiert noch Spieler holen», sagte Körbel über den Sportvorstand.

Bet3000 » Beste Quoten und 150 EUR Bonus



Verwandte Themen: