Günter Grass: Kommerz gefährdet Frauenfußball

Günter Grass: Kommerz gefährdet Frauenfußball
Günter Grass: Kommerz gefährdet Frauenfußball
Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass ist auch am Frauenfußball interessiert.

Lübeck (dpa) – Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass («Die Blechtrommel») hat sich als langjähriger Fan des Frauenfußballs geoutet. «Ich sehe seit Jahren mit wachsender Begeisterung die Spiele der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft», sagte der 83-jährige Schriftsteller.

Grass ist seit langem Anhänger der (männlichen) Teams des SC Freiburg und FC St. Pauli. Er hoffe für den Fußball der Frauen, «dass bei zunehmendem Erfolg diese dem männlichen Fußballspiel gleichwertigen Leistungen dennoch nicht durch zu starke Kommerzialisierung ihren noch dominierenden sportlichen Charakter verlieren».