FCB-Trainer Heynckes: «Wir müssen uns steigern»

FCB-Trainer Heynckes: «Wir müssen uns steigern»
FCB-Trainer Heynckes: «Wir müssen uns steigern»
Jupp Heynckes (r) und Torschütze Hamit Altintop geben sich die Hand.

München (dpa) – Nach dem 2:1-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach zeigte sich Bayern Münchens Interimstrainer Jupp Heynckes «zufrieden» mit der Leistung seiner Mannschaft. Der VfL Wolfsburg sei Favorit auf die Meisterschaft, primäres Ziel des FC Bayern bleibe die Champions-League-Qualifikation.

Wie bewerten Sie diesen Sieg bei Ihrem Trainer-Comeback ausgerechnet gegen ‚Ihre‘ Borussia?

Heynckes: «Es war sehr schwierig, gegen das Bollwerk der Borussia anzuspielen. Wenn man 1:0 in Führung geht und postwendend das 1:1 hinnehmen muss, ist das natürlich ein Rückschlag. Ich habe in der Halbzeitpause gesagt, der Gegner öffnet mehr. Wir hatten dann drei gute Chancen. Wenn man das 3:1 erzielt, kann man viel ruhiger spielen und braucht keine Angst zu haben, dass man unentschieden spielt. Ich denke, die Borussia hat ein relativ gutes Spiel gemacht, vor allem in der gesamten Ordnung der Defensive. Ich wünsche der Borussia, dass sie es noch möglich macht, den Abstieg abzuwenden oder zumindest die Relegation schafft, weil ein Club wie Mönchengladbach in die Bundesliga gehört.»

Wie war das Gefühl, wieder in der Bundesliga als Trainer auf der Bank zu sitzen?

Heynckes: «Ich habe im Fußball quasi alles schon erlebt. Aber das war ein Novum, weil ich eine Tätigkeit noch nie im Laufe einer Saison begonnen habe. Ich bin aber ein Mensch, der das sachlich-nüchtern hinnimmt. Es macht mir Spaß, mit den Spielern zu arbeiten. Man merkt auch, dass die Spieler mit sehr viel Freude bei der Sache sind. Wir haben uns vieles erarbeitet, in vielen Facetten gearbeitet. Ich bin aber kein Trainer, der sagt, ich bin am 30. Spieltag gekommen und jetzt ist schon meine Handschrift zu sehen.»

Sie wollten die Blockade bei den Spielern lösen. Ist das gelungen?

Heynckes: «Die Spieler haben Spielfreude gehabt, haben sich viel bewegt. Wenn man das 3:1 erzielt, lässt es sich natürlich viel einfacher spielen. Ich bin eigentlich zufrieden. Wir müssen ab Dienstag wieder richtig arbeiten. Cottbus ist ein heißes Pflaster, da müssen wir uns nächste Woche schon ziemlich steigern.»

Wie beurteilen Sie nach dem Spieltag die Chancen im Titelkampf und im Kampf um die direkte Champions-League-Qualifikation?

Heynckes: «Nach wie vor hat Wolfsburg die besten Chancen, Meister zu werden. Unser Ziel muss es sein, die direkte Qualifikation für die Champions League zu erreichen. Alles andere muss man von Spiel zu Spiel angehen.»

Schreibe einen Kommentar