Nach Corona-Test: Wolfsburg ohne Mbabu in die Ukraine

Nach Corona-Test: Wolfsburg ohne Mbabu in die Ukraine
Bildhinweis: Flog nicht mit dem VfL Wolfsburg in die Ukraine: Kevin Mbabu. Foto: Peter Steffen/dpa

Wolfsburg (dpa) – Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg wird das Europa-League-Rückspiel am Mittwoch bei Schachtjor Donezk definitiv ohne seinen positiv auf das Coronavirus getesteten Abwehrspieler Kevin Mbabu bestreiten.

Theoretisch besteht bei dem Schweizer zwar die Hoffnung, dass er nach zwei weiteren Corona-Tests am Sonntag und Montag noch rechtzeitig bis zum Abflug in die Ukraine wieder seine Quarantäne beenden darf. VfL-Trainer Oliver Glasner erklärte jedoch aus rein sportlichen Gründen: «Kevin bleibt definitiv daheim. Er hat bis heute kein Training mit der Mannschaft absolviert. Deshalb wird er auch nicht im Kader stehen.»

Die Wolfsburger müssen am Mittwochabend (18.55 Uhr/DAZN) im Achtelfinal-Rückspiel in Kiew eine 1:2-Heimniederlage aus der ersten Partie wettmachen, um noch das Endrunden-Turnier der besten acht Teams in Nordrhein-Westfalen zu erreichen. Das Hinspiel gegen den ukrainischen Meister fand bereits im März statt, ehe der Wettbewerb wegen der Corona-Pandemie für mehrere Monate unterbrochen wurde.

© dpa-infocom, dpa:200803-99-23961/2

Verwandte Themen: