«Deutsche Woche» mit Länderspiel in China

Frankfurt/Main (dpa) – Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball-Liga (DFL) haben einen Kooperations-Vertrag mit dem chinesischen Fußball-Verband abgeschlossen.

Die deutsche Delegation unter Leitung von DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder vereinbarte dabei in Peking auch zwei Länderspiele der Nationalmannschaft mit der Auswahl des WM-Teilnehmers von 2002. Die erste Begegnung ist für den 8. Februar 2006 in Deutschland geplant, die zweite Partie soll zwischen dem 16. und 22. Dezember 2006 in China stattfinden. Jeweils einen Tag vorher sollen die Junioren-Mannschaften beider Länder gegeneinander antreten.

Die Länderspiel-Reise im übernächsten Jahr soll Mittelpunkt einer «Deutschen Woche» sein, an der sich auch der deutsche Meister und DFB-Pokalsieger mit Spielen gegen die jeweiligen Titelträger aus China beteiligen werden.