Bixente Lizarazu sucht neuen Verein

Bixente Lizarazu sucht neuen Verein
Bixente Lizarazu sucht neuen Verein
Lizarazu fährt sich bei der Abschiedspressekonferenz mit den Händen durchs Haar.

München (dpa) – Fußball-Nationalspieler Bixente Lizarazu ist neun Tage vor Saisonende noch auf der Suche nach einem neuen Verein. Der Vertrag des Franzosen, dessen Weggang vom FC Bayern München seit längerem feststeht, läuft nach der aktuellen Spielzeit aus.

«Ich habe einige Kontakte zu Vereinen. Aber die Gespräche haben erst begonnen. Ich will erst etwas sagen, wenn sicher ist, wo ich hingehe», sagte Lizarazu in München. Seine Vereinssuche konzentriere sich auf Europa, erklärte der Franzose: «Italien, Spanien, England oder auch zurück nach Frankreich» seien die Optionen.

Angesichts der baldigen Trennung von den Bayern wollte der Franzose keine allzu großen Emotionen aufkommen lassen. «Bayern und ich haben eine Entscheidung gefällt und jetzt trennen sich unsere Wege», erklärte der 34-Jährige, der die Jahre in München aber als «großartige Zeit» beschrieb. «Ich fühle mich stolz, mit Bayern all diese Titel gewonnen zu haben», betonte er. Der Vertrag war aus finanziellen Gründen nicht mehr verlängert worden.

Auch Lizarazus Landsmann Willy Sagnol denkt über einen Abschied aus München nach. Der Franzose, der bei den Bayern einen Vertrag bis 2006 besitzt, kündigte an, seinen Verbleib von der künftigen Qualität der Mannschaft abhängig zu machen. «Wenn wir in der nächsten Saison keine große Mannschaft haben, muss ich mich anders orientieren. Wenn ich spüre, wir können keine Titel holen, dann muss ich gehen», sagte der Abwehrspieler in einem «kicker»-Interview. Es gebe konkrete Kontakte, aber sein erster Wunsch sei es, in München zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar