Berater bestätigt: Kreuzbandschaden bei Fährmann

Berater bestätigt: Kreuzbandschaden bei Fährmann
Berater bestätigt: Kreuzbandschaden bei Fährmann
Schalkes Torhüter Ralf Fährmann hält sich das Knie. Foto: Bernd Thissen.

Gelsenkirchen (dpa) – Torwart Ralf Fährmann vom Fußball- Bundesligisten FC Schalke 04 hat sich nach einem Medienbericht am vorderen Kreuzband im linken Knie verletzt. Dies bestätigte Fährmanns Berater Dirk Lips «Bild.de». Zudem sei das linke Innenband im Knie gerissen.

«Ralf wird uns mindestens drei Monate fehlen», sagte Schalkes Manager Horst Heldt dem Internetportal. Die schwere Verletzung hatte sich der 23-jährige Fährmann im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern (1:2) bei einem Foul an Dorge Kouemaha zugezogen, für das er zudem die Rote Karte sah. Weitere Untersuchungen sollen klären, ob der Keeper operiert werden muss. Zuletzt war der zurzeit arbeitslose Ex-Nationaltorwart Timo Hildebrand beim Revierclub gehandelt worden. «Mit Timo telefoniere ich regelmäßig. Wir kennen uns ja schon lange», sagte Heldt.

Schreibe einen Kommentar