Nürnberg will an Trainer Keller im Saisonfinale festhalten

Nürnberg will an Trainer Keller im Saisonfinale festhalten
Bildhinweis: Soll Trainer beim 1. FC Nürnberg bleiben: Jens Keller. Foto: Alexander Hassenstein/getty/Pool/dpa

Nürnberg (dpa) – Der abstiegsbedrohte 1. FC Nürnberg will mit Trainer Jens Keller auch in die letzten drei regulären Saisonspiele der 2. Fußball-Bundesliga gehen.

«Ja, das bleibt so», versicherte Sportvorstand Robert Palikuca nach der Niederlage im 266. Franken-Derby gegen die SpVgg Greuther Fürth im TV-Sender Sky. «Wir werden versuchen, die letzten drei Spiele zu gewinnen.»

Der «Club» ist nach der Corona-Zwangspause weiter sieglos. Nach dem 0:1 (0:0) am Samstag gegen die Fürther haben die Nürnberger nur zwei Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz 16 mit dem SV Wehen Wiesbaden. Am Dienstag treffen beide Teams im Kellerduell aufeinander.

Verwandte Themen: