2. Bundesliga investiert 1,62 Millionen Euro

2. Bundesliga investiert 1,62 Millionen Euro
2. Bundesliga investiert 1,62 Millionen Euro
Protest der Fans vom TSV 1860 München.

München (dpa) – Die 2. Fußball-Bundesliga setzt ihren Sparkurs fort. Bis zum 27. Juli gaben die 18 Clubs für die am 7. August beginnende 13. Saison nur 1,62 Millionen Euro für Neuverpflichtungen aus. Von den insgesamt 156 neuen Spielern kosteten lediglich zehn eine Ablösesumme.

Wie eine dpa-Erhebung weiter ergab, stehen den Ausgaben diesmal Einnahmen von 8,12 Millionen Euro aus Spielerverkäufen gegenüber. Insgesamt gab es in der Liga 176 Abgänge.

Schreibe einen Kommentar