Magath kritisiert eingefahrenes Hitzfeld-System

Magath kritisiert eingefahrenes Hitzfeld-System
Magath kritisiert eingefahrenes Hitzfeld-System
Gestikulierend sitzt Felix Magath (l) neben Co-Trainer Seppo Eichkorn (M) und Manager Uli Hoeneß (r) auf der Bank.

München (dpa) – Nach dem mäßigen Bundesliga-Heimauftakt von Rekordmeister Bayern München hat Trainer Felix Magath das Spielsystem seines Vorgängers Ottmar Hitzfeld für Mängel seiner Mannschaft verantwortlich gemacht.

«Die Mechanismen sind eingefahren», sagte der Bayern-Trainer nach dem 1:1-Heimstart gegen Hertha BSC Berlin der «Bild»-Zeitung. «Ottmar Hitzfeld hat sechs Jahre lang den Stil geprägt. Aber ich habe ganz andere Vorstellungen.»

«Es ist die Passivität, die ich rauskriegen muss.» In den vergangenen Jahren unter Hitzfeld habe es immer geheißen: «Abwarten, irgendwann schießen wir schon das Tor.» Er wolle seine Mannschaft jedoch agieren sehen. «Man muss versuchen, aktiv auf Tore aus zu sein.» Um die Bayern auf dieses System umzustellen, bedürfe es aber Zeit, sagte Magath. «Denn es ist halt so, dass man Wege, die lange beschritten wurden, einfach nicht von jetzt auf gleich verlässt.»

Schreibe einen Kommentar