Bayerns Sagnol plant gegen Bielefeld sein Comeback

Bayerns Sagnol plant gegen Bielefeld sein Comeback
Bayerns Sagnol plant gegen Bielefeld sein Comeback
Willy Sagnol (l) und Rostocks Ronald Maul in einem Laufduell im Mai 2002.

München (dpa) – Fußball-Profi Willy Sagnol vom FC Bayern München hat sich nach mehrwöchiger Verletzungspause für ein Comeback zurückgemeldet.

«Ich fühle mich gut. Ich bin bereit für das Spiel gegen Arminia Bielefeld», wurde der französische Nationalspieler auf der Internetseite des deutschen Rekordmeisters zitiert. Vor dem Heimspiel gegen den Aufsteiger im Olympiastadion will er ein Gespräch mit Felix Magath suchen. «Ich werde jetzt mal mit dem Trainer reden. Mal schauen, was er sagt.»

Aus medizinischer Sicht gibt es laut Sagnol keine Bedenken mehr. «Ich habe gestern den ganzen Tag mit Untersuchungen bei den Ärzten verbracht. Es ist alles in Ordnung», berichtete der 27-Jährige. Zwar wird er nach dem zweimaligen Bruch seines linken Unterarms in den kommenden sechs bis acht Wochen eine Gipsmanschette tragen, «doch die behindert mich nicht weiter.» Den konditionellen Rückstand bedingt durch das verspätete Einsteigen ins Training habe er aufgeholt. «Ich habe die letzten Wochen sehr hart gearbeitet. Jetzt brauche ich nur noch Spiel-Rhythmus», sagte der Abwehrspieler weiter.

Schreibe einen Kommentar