Dynamo Dresden: Mit Aktions-Sondertrikot gegen Zwickau.

Army
Love Dynamo Hate Racism Sondertrikot. 2019

Bereits im zehnten Jahr in Folge läuft die SG Dynamo Dresden beim nächsten Heimspiel gegen den FSV Zwickau am 20. Oktober 2020 mit dem Aktions-Sondertrikot "Love Dynamo - hate racism" auf.

Dynamos Interimsgeschäftsführer Enrico Kabus sagt dazu auf der Homepage des Vereins: „Das nachhaltige Engagement für eine weltoffene Gesellschafft und gegen Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung ist bereits seit vielen Jahren fest in unserem Verein verankert. Wir sind stolz und sehr dankbar, dass wir mit der großartigen Unterstützung unseres Hauptsponsors, Ärmelpartners, Ausrüsters, der beiden Stadion-Namensgeber und unserer Exklusiv- sowie Nachwuchs-Partner bereits im zehnten Jahr in Folge im Rahmen der FARE-Aktionswochen einen wichtigen Beitrag leisten können."

Alle genannten Partner verzichten zugunsten der Aktion auf einen erheblichen Teil ihrer Werbepräsenz am Spieltag im Rudolf-Harbig-Stadion. Auch die Gäste aus Zwickau werden sich am Aktionsspieltag beteiligen.

Zudem läuft im Fahrgast-TV der Dresdner Busse und Bahnen bis zum 20. Oktober ein Quiz über die Bildschirme, bei dem die Teilnehmer als Hauptgewinn ein Original Matchworn-Trikot eines Dynamo-Profis gewinnen können.

Das Sondertrikot ist in limitierter Auflage als Herrentrikot in den Größen S bis 3XL in allen Dynamo-Fanshops erhältlich.

Die antirassistische Faninitiative „1953international“ hat sich 2006 gegründet und tritt seitdem öffentlich unter anderem mit dem Slogan „LOVE DYNAMO – HATE RACISM“ in Erscheinung.

Quelle: Dynamo Dresden

 Redaktion
Redaktion 83 Artikel