Neues Sicherheitsverfahren bei Namen und Nummern auf DFB-Trikots

Army
neues Sicherheitsverfahren gegen Produktpiraterie

Der offizielle Lizenzpartner des DFB für die Veredelung für den Bereich Name & Numbering der deutschen Nationalmannschaft, 11teamsports, hat eine neue Technologie im Textildruckverfahren entwickelt. Das neue Verfahren kommt im Kampf gegen Produktpiraterie zum Einsatz.

Bei diesem neuen Sicherheitsverfahren spielt die Farbe, die für den Veredelungsprozess von Trikots oder anderen Textilien zum Einsatz kommt, eine herausragende Rolle. Um eine klare Zuordnung beziehungsweise die Echtheit der Produkte nachweisen zu können, wird die Farbe vor dem Druck mit einem speziellen Sicherheitsmarker versehen. Dieser Marker lässt sich auf dem fertigen Transfer mit Hilfe eines Endlesegerätes sichtbar machen und das Produkt somit als Original identifizieren. Für jedes Produkt oder jede Marke kann auf diese Weise ein individueller und einzigartiger Code verarbeitet werden.

Quelle: DFB

 Redaktion
Redaktion 96 Artikel