1.FC Köln wirbt mit Sondertrikot für Vielfalt, Akzeptanz und Gleichberechtigung

1.FC Köln wirbt mit Sondertrikot für Vielfalt, Akzeptanz und Gleichberechtigung
Der 1.FC Köln wird im Heimspiel gegen Hertha mit einem Sondertrikot auflaufen. /Foto: 1.FC Köln

Nach dem Karnevalstrikot und dem Stiftungstrikot wird der 1.FC Köln beim Heimspiel gegen Hertha BSC erneut in einem Sondertrikot antreten. Mit einem Trikot, das ein Zeichen für Vielfalt setzt. Wie in der Vergangenheit wird die Aktion von den Trikotsponsoren REWE und DEVK unterstützt, deren Sponsorenlogos jeweils in Regenbogenfarben auf den Trikots aufgebracht sein werden. Auch der Eishockey-Club der Kölner Haie beteiligt sich an der Aktion.

 „Der 1. FC Köln und die Kölner Haie sind die beiden größten Kölner Sportvereine. Diese Strahlkraft nutzen wir gemeinsam, um uns für Diversität stark zu machen. Der 1. FC Köln steht für Vielfalt auf dem Platz und auf den Rängen. Vielfalt hat dabei viele Dimensionen, seien es Herkunft, Weltanschauung, geschlechtliche oder sexuelle Identität. Wir möchten ein kraftvolles Signal setzen, indem wir Flagge zeigen für Akzeptanz und Gleichberechtigung – über die Grenzen unserer Sportarten und Fangruppen hinweg.“, erläutert FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle die Aktion auf der FC-Homepage.

Am Tag nach dem Spiel des 1.FC Köln gegen Hertha werden die Kölner Haie im Spiel gegen Bremerhaven ebenfalls mit farblich angepassten Trikots spielen. Die Rückennummern werden in Regenbogenfarben sein und im Nackenbereich wird das Kampagnenlogo des Diversity Days zu sehen sein.

Anlässlich des Diversity Days wird im es im Fanshop des 1.FC Köln ein Diversity-Shirt erhältlich sein. Die Erlöse aus dem Verkauf der Sondershirts kommen vollumfänglich der Stiftung 1. FC Köln zugute. Auch die Pylonen des RheinEnergie Stadion werden am Spieltag in Regenbogenfarben leuchten.

Quelle / Text: 1.FC Köln / Redaktion fussball24.de


 

Verwandte Themen:

Redaktion