Zico erstaunt über deutsche Schwäche

Zico erstaunt über deutsche Schwäche
Zico erstaunt über deutsche Schwäche
„Zico“ steht mit Franz Beckenbauer (r) im Nürnberger Rathaus zusammen.

Nürnberg (dpa) – Der schlechte Auftritt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Rumänien sorgt auch international weiter für Aufsehen. «So schnell verliert Deutschland seinen Glanz nicht, aber 1:5 darf man natürlich nicht verlieren», meinte Brasiliens Alt-Star Zico in Nürnberg.

Als Ehrengast einer «Countdown»-Veranstaltung zur Weltmeisterschaft 2006 gab der dreimalige WM-Teilnehmer seinem Kollegen Rudi Völler sieben Wochen vor der Europameisterschaft in Portugal einen Rat. «Vielleicht ist diese Niederlage sogar positiv. Man kann schauen, wo man sich verbessern muss und über einige Spieler nachdenken», sagte der 51-Jährige.

Als Trainer der japanischen Nationalmannschaft hatte Zico einen überraschenden 1:0-Erfolg in Prag gegen Tschechien erzielt. Gegen den EM-Vorrundengegner müsse die Mannschaft von DFB-Teamchef Rudi Völler in Portugal aggressiv auftreten und Pressing spielen, sonst habe sie keine Chance, betonte Zico. Besonders der tschechische Spielmacher Pavel Nedved sei durch seine individuellen Fähigkeiten eine Gefahrenquelle. Die DFB-Elf trifft am 23. Juni in Lissabon in ihrem letzten EM-Gruppenspiel auf Tschechien. Zuvor sind die Niederlande (15. Juni) und Lettland (19.) die weiteren Gegner.

Schreibe einen Kommentar