Wörns erleidet Schulterverletzung

Teheran (dpa) – Abwehrspieler Christian Wörns hat beim 2:0-Erfolg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Teheran gegen den Iran eine Schulterverletzung erlitten. Die erste Diagnose der medizinischen Abteilung nach dem Spiel ergab eine Prellung.

«Es ist schmerzhaft, aber es ist nichts gerissen», berichtete der 32 Jahre alte Profi von Borussia Dortmund. Die Verletzung an der linken Schulter hatte sich Wörns bei einem Zweikampf zugezogen. Er konnte die Partie deswegen nicht zu Ende spielen. Ob der Innenverteidiger eine Trainingspause einlegen muss oder eventuell sogar für das Bundesliga-Auswärtsspiel des BVB beim VfB Stuttgart ausfällt, blieb zunächst unklar.