Wattenscheid chancenlos gegen Eintracht Trier

Bochum (dpa) – Fußball-Zweitligist Eintracht Trier hat ohne Schwierigkeiten die 2. Runde im DFB-Pokal erreicht. Die Mannschaft von Trainer Paul Linz gewann beim Oberligisten SG Wattenscheid 09 mit 3:1 (2:0).

Vor 1200 Zuschauern im Lohrheide-Stadion erzielten Antun Labak (15. Minute) und Harry Koch (19./50.) die Treffer für die Gäste, die in der Meisterschaft noch ohne Sieg sind. Die neu formierte Wattenscheider Elf, für die Kai Koitka (86.) den Anschlusstreffer machte, hatte gegen den zwei Klassen höher spielenden Gegner keine Chance.

Bis zum Führungstreffer der Trierer konnten die Gastgeber um Spielertrainer Marcel Witeczek die Partie offen gestalten, doch nach dem Doppelschlag von Labak und Koch hatte der ehemalige Bundesligist nichts mehr entgegenzusetzen. Im zweiten Abschnitt erhöhte der frühere Lauterer Koch auf 3:0, ehe Koitka vier Minuten vor Schluss der Ehrentreffer gelang.