VfB-Stürmer Ljuboja verstärkt den HSV

VfB-Stürmer Ljuboja verstärkt den HSV
VfB-Stürmer Ljuboja verstärkt den HSV
HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer begrüßt den neuen Stürmer Danijel Ljuboja (r) .

Stuttgart (dpa) – Der VfB Stuttgart hat sich vorerst für ein Jahr von seinem «Sorgenkind» Danijel Ljuboja getrennt. Der serbische Fußballprofi wird für diese Saison an den Bundesliga-Konkurrenten Hamburger SV ausgeliehen, gab der VfB bekannt.

Die Hanseaten sicherten sich am letzten Tag der Transferfrist zudem die Kaufoption für den 27 Jahre alten Stürmer, der zuletzt bei den Schwaben wegen überzogener Gehaltsforderungen zu den Amateuren verbannt worden war.

Zudem wird der kroatische Mittelfeldspieler Mario Carevic für ein Jahr an Hajduk Split ausgeliehen. «Es waren in beiden Fällen keine einfachen Verhandlungen, doch am Ende haben wir für alle Beteiligten akzeptable Lösungen gefunden», sagte Teammanager Horst Heldt.

Der Fall Ljuboja beschäftigt die Schwaben bereits seit Monaten. Nachdem der VfB den ursprünglich von Paris St. Germain nur ausgeliehenen Angreifer fest verpflichtet hatte, verlangte Ljuboja am Ende der vergangenen Runde plötzlich das doppelte Gehalt. Die VfB-Verantwortlichen gingen darauf jedoch nicht ein. Nachdem der Spieler mehrere Anfragen von anderen Vereinen abgelehnt hatte, stuften ihn die Stuttgarter zu de Amateuren zurück. «Ljuboja spielt den Maxe», hatte sich Trainer Armin Veh beklagt. Präsident Erwin Staudt bezeichnete ihn als «totes Kapital».

Der Schweizer Nationalspieler Ludovic Magnin steht zudem nach einem Bericht des Fachmagazins «kicker» vor einem Wechsel zum italienischen Erstligisten AS Rom. Der Vertrag des 26 Jahre alten Abwehrspielers beim VfB läuft bis 2008. Ein VfB-Sprecher wollte den Wechsel weder bestätigen noch dementieren. Magnin war im vergangenen Sommer von Werder Bremen nach Stuttgart gekommen, konnte aber auf der Position des nach München abgewanderten Nationalspielers Philipp Lahm selten überzeugen. Der nur mühsam aus den Startlöchern gekommene VfB hatte bereits den kroatischen Ex-Nationalspieler Boris Zivkovic an Hajduk Split verkauft.

Schreibe einen Kommentar