Trauerfeier für englischen Weltmeister-Torwart Gordon Banks

Trauerfeier für englischen Weltmeister-Torwart Gordon Banks
Bildhinweis: Der Begräbniszug von Gordon Banks erreicht das Britannia Stadium. Foto: Aaron Chown/PA Wire

Stoke-on-Trent (dpa) – Fußballfans, frühere Kameraden und Angehörige haben Abschied von der englischen Torwart-Legende Gordon Banks genommen.

Die Trauerfeier für den Fußball-Weltmeister, der sich 1966 mit England im Finale von Wembley mit 4:2 gegen Deutschland durchgesetzt hatte, fand im britischen Stoke-on-Trent statt. Sie wurde im Stadion von Stoke City live übertragen.

Fans applaudierten an der Straße, als der Wagen mit dem Sarg vorbeifuhr. Banks, der zu seiner aktiven Zeit acht Jahre für Leicester City und sechs Jahre für Stoke City gespielt hatte, hatte bis zu seinem Tod in der Stadt gelebt. Er war am 12. Februar im Alter von 81 Jahren gestorben.

Unter den Gästen der Trauerfeier waren neben dem Stoke- und England-Torwart Jack Butland auch der frühere Nationalkeeper Joe Hart, Leicester-Torhüter Kasper Schmeichel sowie Banks‘ frühere Teamkollegen und 1966er Weltmeister Sir Geoff Hurst, Sir Bobby Charlton und Jack Charlton. «Ein sehr trauriger Tag», sagte Hurst, der in der Kirche eine bewegende Ansprache hielt. «Er war der großartigste Torwart, den ich je erlebt habe.»

Bet3000 » Beste Quoten und 150 EUR Bonus



Verwandte Themen: