Thurk verlässt Cottbus – Rückkehr nach Mainz ?

Thurk verlässt Cottbus – Rückkehr nach Mainz ?
Thurk verlässt Cottbus - Rückkehr nach Mainz ?
Der Cottbuser Torhüter Georg Koch (l) nimmt Michael Thurk ins Gebet.

ECottbus (dpa) – Stürmer Michael Thurk wird nach nur einem halben Jahr den Fußball-Zweitligisten FC Energie Cottbus verlassen. Der verletzte Angreifer, der sich zur Zeit in seiner Heimatstadt Frankfurt aufhält, hat den Verein am Mittwoch telefonisch um Auflösung seines Dreijahresvertrages gebeten.

Er hat ein weiteres Engagement in Cottbus rigoros abgelehnt. Der 28-Jährige gab massive private Probleme als Grund für die gewünschte Vertragsauflösung an.

«Wir können dem Wunsch von Michael Thurk aber nur bei einer angemessenen Ablösesumme entsprechen», erklärte Energie-Manager Klaus Stabach. «Andererseits macht es keinen Sinn, einen mental so belasteten Spieler zum Bleiben zu zwingen. Wir brauchen Profis, die sich mit dem FC Energie Cottbus und seinen Zielen identifizieren.»

Thurk, der noch an seiner am 31. Oktober 2004 erlittenen schweren Kieferverletzung laboriert, wird voraussichtlich zu seinem alten Club FSV Mainz 05 zurückkehren. Wie die Cottbuser auf ihrer Internetseite mitteilten, sei man sich mit dem Erstligisten mündlich einig geworden. Thurk hatte für den FSV die entscheidenden Tore zum Aufstieg in die Bundesliga erzielt und war dann nach Cottbus gewechselt. Er kam in dieser Spielzeit zu acht Einsätzen für Cottbus und erzielte drei Tore.

Schreibe einen Kommentar