Stationen einer Meister-Saison

Stationen einer Meister-Saison
Stationen einer Meister-Saison
Die Wolfsburger Fans stürmen das Spielfeld nach Abpfiff.

Wolfsburg (dpa) – Der VfL Wolfsburg hat erstmals in seiner Vereins-Geschichte den deutschen Fußball-Meistertitel gewonnen. Trainer Felix Magath schaffte dies in nur zwei Jahren Amtszeit, nachdem der Werksclub 2006 und 2007 nur knapp dem Abstieg aus der höchsten deutschen Liga entronnen war.

10. August 2008: Grafite und Mahir Saglik schießen die Tore zum 3:0 beim 1. FC Heidenheim in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals, dem ersten Pflichtspiel der Saison.

16. August 2008 – 1. Bundesliga-Spieltag: Der VfL startet mit einem 2:1-Heimsieg gegen den 1. FC Köln. Magath: «Wir haben schwach begonnen und uns dann stark gesteigert.»

30. August 2008: Wolfsburg kassiert beim 2:2 gegen Eintracht Frankfurt den bis zum letzten Bundesliga-Spieltag einzigen Punktverlust vor heimischem Publikum.

18. September 2008: Nach fast neunjährige Abwesenheit kehrt der VfL mit einem 1:0-Heimsieg über Rapid Bukarest in den UEFA-Cup zurück.

13. Dezember 2008: Der VfL beendet die Hinrunde mit einer 1:2- Niederlage bei Werder Bremen und belegt ohne Auswärtssieg bei Bundesliga-Halbzeit mit 26 Punkten und 35:25-Toren Rang neun.

17. Dezember 2008: Die Niedersachsen erkämpfen beim AC Mailand ein 2:2 und beenden die Gruppenphase des UEFA-Cups als Gruppensieger.

7. Februar 2009: Mit einem 2:0 über den VfL Bochum beginnen die «Wölfe» eine Rekordserie von zehn Bundesliga-Siegen in Folge.

26. Februar 2009: Der VfL unterliegt im Sechzehntel-Finale des UEFA- Cups gegen den FC Paris St. Germain daheim mit 1:3 und scheidet nach der 0:2-Niederlage im Hinspiel aus dem Wettbewerb aus.

4. März 2009: Nach einer 2:5-Heimniederlage gegen Werder Bremen kommt für den VfL im Viertelfinale des DFB-Pokals das Aus, nachdem man in den beiden Jahren zuvor jeweils das Halbfinale erreicht hatte.

4. April 2009: Der VfL übernimmt mit einem sensationellen 5:1-Sieg über den FC Bayern München die Tabellenführung in der Bundesliga. Grafite erzielt drei Tore, darunter ein Jahrhundert-Tor.

6. Mai 2009: Trainer, Sportdirektor und Geschäftsführer Felix Magath gibt seinen Abschied zum Saisonende und den Wechsel zum Liga-Rivalen FC Schalke 04 bekannt.

16. Mai 2009: Wolfsburg gewinnt das Landesderby bei Hannover 96 mit 5:0 und macht damit die erstmalige Qualifikation des Vereins für die Champions League perfekt.

23. Mai 2009: Der VfL Wolfsburg wird nach einem klaren 5:1-Erfolg gegen Werder Bremen vor 30 000 Zuschauern in der ausverkauften Volkswagen Arena zum ersten Mal in der Vereins-Geschichte deutscher Fußball-Meister. Für Felix Magath ist es der sechste Titel als Spieler und Trainer. Die Meisterschale geht zum ersten Mal seit 42 Jahren (1967/Eintracht Braunschweig) wieder nach Niedersachsen.

Schreibe einen Kommentar