Sprüche zum elften Spieltag der Fußball-Bundesliga

Sprüche zum elften Spieltag der Fußball-Bundesliga
Bildhinweis: Die Bosse des FC Bayern München gehen nach dem Spiel in Dortmund über den Rasen. Foto: Bernd Thissen

Berlin (dpa) – Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum elften Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt:

«Ich schließe weder ein noch aus.» (Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge auf die Frage, ob er Wintertransfers ausschließen könne)

«Ich bin heute weniger böse, traurig oder niedergeschlagen als vor ein paar Wochen, als wir zuhause gegen Gladbach verloren haben.» (Bayern-Manager Uli Hoeneß nach dem 2:3 bei Borussia Dortmund)

«Da steht kein Zehnjähriger im Tor, sondern Manuel Neuer.» (Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus zu einer vergebenen Chance gegen den FC Bayern)

«Vielleicht kommt das nur so rüber.» (Reus im ZDF-Sportstudio auf die Feststellung, er sei sehr reif geworden)

«Manchmal muss man nicht immer dieselbe Sprache sprechen, um sich zu verstehen.» (Gladbachs Trainer Dieter Hecking zur Verpflichtung des Franzosen Alassane Pléa. Hecking spricht kein Französisch)

«Ach! Pfff!» (Bei Freiburgs Trainer Christian Streich bleibt von den kleineren Wortgefechten an der Seitenlinie während des 1:3 gegen den 1. FSV Mainz 05 nichts hängen.)

«Jetzt haben wir einen guten Start gehabt in die fünfte Jahreszeit.» (Mainz-Trainer Sandro Schwarz freute sich nach dem 3:1-Sieg in Freiburg auf die Fastnacht-Feierlichkeiten in der Stadt am 11.11.)

«Das muss man sich in den Arsch beißen.» (Trainer Bruno Labbadia zur 1:2-Niederlage des VfL Wolfsburg bei Hannover 96)

«Es kam ein perfekter Ball von Ihlas (Bebou). An alles andere kann ich mich gar nicht mehr richtig erinnern. Ich weiß nur noch, dass ich direkt abgezogen habe.» (Der 19 Jahre alte Linton Maina von Hannover 96 über sein erstes Bundesliga-Tor beim 2:1-Sieg gegen den VfL Wolfsburg)

«Ich habe ihm wahrscheinlich ein bisschen den Geburtstag versaut.» (Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel, der Abwehrchef Kaan Ayhan an seinem 24. Geburtstag erstmals nicht für die Startelf nominierte)

«Das war der Moment, der alles verändert hat.» (Fortunas Doppeltorschütze Benito Raman über den 1:0-Führungstreffer von Takashi Usami)

«Mit acht Punkten steigt man nach wie vor ab.» (Stuttgarts Kapitän Christian Gentner nach dem 2:0-Sieg beim 1. FC Nürnberg)

«Salopp gesagt: Das ist ein Tier, der Typ» (Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann über seinen Stürmer Joelinton)

«Er ist ein geiler Kicker.» (Hoffenheims Vincenzo Grifo über Teamkollege und Torschütze Reiss Nelson)

tipico Sportwetten » 100 EUR Bonus kassieren - Jetzt wetten und gewinnen!



Verwandte Themen: