Union Berlin bleibt in 2. Liga – 3:1-Sieg gegen VfL Bochum

Union Berlin bleibt in 2. Liga - 3:1-Sieg gegen VfL Bochum
Unions Kenny Prince Redondo (oben rechts) feiert mit seinen Teamkollegen seinen Treffer. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) – Der 1. FC Union Berlin hat den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga geschafft. Die Köpenicker bezwangen den VfL Bochum mit 3:1 (1:0) und retteten sich damit einen Spieltag vor Ende einer enttäuschenden Saison.

Die Gäste aus dem Revier verspielten hingegen durch ihre erste Niederlage seit Mitte Februar die letzte kleine Chance auf die Aufstiegs-Relegation zur Bundesliga. Kenny Prince Redondo (45. Minute), VfL-Verteidiger Danilo Soares (47.) per Eigentor und Steven Skrzybski (90.+1) erzielten vor 22.012 Zuschauern die Treffer für das Team von Trainer André Hofschneider. Lukas Hinterseer (86.) gelang nur der zwischenzeitliche Anschluss.

Der 33. Spieltag in der Übersicht

Kader 1. FC Union Berlin

Tabelle 2. Bundesliga

Kader VfL Bochum