Braunschweig droht nach Niederlage Absturz in Liga drei

Braunschweig droht nach Niederlage Absturz in Liga drei
Braunschweigs Domi Kumbela (l) schirmt den Ball vor Ingolstadts Sonny Kittel ab. Foto: Peter Steffen

Braunschweig (dpa) – Ein Jahr nach dem knapp verpassten Aufstieg in die Bundesliga droht Eintracht Braunschweig der Absturz in die 3. Liga. Die Niedersachsen verloren ihr Heimspiel gegen den FC Ingolstadt mit 0:2 (0:0) und rutschten damit vor dem letzten Spieltag auf den Relegationsplatz 16 ab.

Die Eintracht ist punktgleich mit dem Tabellen-17. Greuther Fürth. Der Rückstand zum ersten Nichtabstiegsplatz beträgt einen Zähler. Am letzten Spieltag müssen die Braunschweiger beim Tabellendritten Holstein Kiel antreten. Der FC Ingolstadt machte mit dem Sieg dagegen den Klassenerhalt perfekt.

Nach einem Riesenpatzer von Braunschweigs Torwart Jasmin Fejzić brachte Robert Leipertz die Gäste vor 21.400 Zuschauern in der 56. Minute in Führung. Stefan Kutschke erhöhte elf Minuten später auf 2:0. Damit war die Partie entschieden. Die Gastgeber mühten sich zwar, wirkten aber völlig verunsichert.

Infos auf bundesliga.de