Blitz-Start und Doppelpack: Heidenheim schlägt Regensburg

Blitz-Start und Doppelpack: Heidenheim schlägt Regensburg
Blitz-Start und Doppelpack: Heidenheim schlägt Regensburg
Patrick Mainka (l) vom 1. FC Heidenheim behauptet den Ball gegen den Regensburger Sebastian Stolze. Foto: Sebastian Widmann/getty/pool/dpa

Heidenheim (dpa) – Der 1. FC Heidenheim bleibt als Tabellenvierter im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga an den großen Favoriten dran. Die Schwaben bezwangen Jahn Regensburg mit 4:1 (1:0) und verkürzten ihren Rückstand auf den Relegationsrang vorerst auf einen Punkt.

Den belegt aktuell der VfB Stuttgart, der am Sonntag allerdings noch in Karlsruhe im Einsatz ist. Robert Leipertz sorgte nach gerade mal etwas mehr als einer Minute für den Heidenheimer Traumstart, indem er nach einer verunglückten Faustabwehr von Regensburgs Keeper Alexander Meyer zum 1:0 einschob. Meyer verletzte sich in der Szene am rechten Knie und musste kurz darauf ausgewechselt werden. In der Zwischenzeit verpasste Jann George mit einem Pfostenschuss den Ausgleich (5.).

In der 65. Minute stellte Tim Kleindienst per Kopf aus zwei Metern auf 2:0. Regensburg konnte durch einen Drehschuss von Aaron Seydel zwar verkürzen (75.), anschließend machten erneut Kleindienst (81.) und der eingewechselte Stefan Schimmer (86.) aber alles klar.

Für die Heidenheimer war es der erste Sieg im sechsten Zweitliga-Duell mit den Regensburgern. Die Gäste bleiben Tabellenzwölfter, haben den Klassenerhalt bei drei ausstehenden Partien aber noch nicht sicher.

Kader 1. FC Heidenheim

Spielplan 1. FC Heidenheim

Saison-Statistiken 1. FC Heidenheim

Tabelle 2. Bundesliga