Aue und Dresden zittern nach 0:0 weiter um Klassenverbleib

Aue und Dresden zittern nach 0:0 weiter um Klassenverbleib
Aues Fabian Kalig (r) gewinnt das Kopfball-Duell gegen Dresdens Pascal Testroet (l). Foto: Sebastian Kahnert

Aue (dpa) – Die beiden sächsischen Traditionsclubs FC Erzgebirge Aue und SG Dynamo Dresden müssen bis zum letzten Spieltag um den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga zittern.

Im brisanten 90. Derby konnte Aue vor 16.000 Zuschauern im ausverkauften Erzgebirgsstadion den Heimvorteil nicht nutzen, das 0:0 war für beide Teams zu wenig. Die zuvor dreimal in Serie geschlagenen Auer haben als Tabellen-15. nur einen Punkt Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, die auf Rang 13 abgerutschten Dresdner zwei. Aue reist am letzten Spieltag zu den ebenfalls noch abstiegsbedrohten Darmstädtern, Dynamo empfängt den geretteten 1. FC Union Berlin.

Homepage Dynamo Dresden

2. Liga bei bundesliga.de

Facebook Dynamo Dresden

Twitter Dynamo Dresden

Dynamo Dresden bei bundesliga.de

Homepage Aue

Facebook Aue