Sportvorstand Bobic warnt Fans: Keine Treffen am Stadion

Sportvorstand Bobic warnt Fans: Keine Treffen am Stadion
Bildhinweis: Appelliert an die Fans sich bei den Geisterspielen vom Stadion fernzuhalten: Fredi Bobic. Foto: Tom Weller/dpa

Frankfurt/Main (dpa) – Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic hat eindringlich an die Fans des hessischen Fußball-Bundesligisten appelliert, sich bei den Geisterspielen vom Stadion fernzuhalten.

«Wir haben viel mit unseren Fans gesprochen und gesagt: «Hört zu, Jungs, taucht nicht am Stadion auf. Wenn ihr dort auftaucht, verlieren wir dieses Spiel, weil die Regeln sehr streng sind». Denn wenn sie auftauchen, geht das Spiel ans Auswärtsteam», sagte Bobic (48) dem amerikanischen Sportsender ESPN.

Die Bundesliga will ihre wegen der Corona-Krise seit Mitte März unterbrochene Saison am 16. Mai mit Geisterspielen fortsetzen. Eintracht Frankfurt empfängt um 18.30 Uhr Borussia Mönchengladbach.

Bobic vertraut auf das Verantwortungsbewusstsein der Fans, auch dem Club gegenüber. «Sie sind schlau. Sie haben in den letzten Wochen die Regeln befolgt und viel für die Gemeinde getan, insbesondere für die Ältesten», sagte der frühere Stürmer. Die Kommunikation mit den Fangruppen sei gut verlaufen und von ihnen seien positive Signale gekommen, sich an die Vorgaben zu halten.

Verwandte Themen: