Sonstige Fussball News und Top aktuelle Infos zum Fussball

«Spiegel Online»: DFB-Präsidium plant Sturz von «MV»

DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Hamburg (dpa) – Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bereitet nach Informationen von «Spiegel Online» angeblich die Abwahl von Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder vor. Das Verbandspräsidium wolle auf einer außerordentlichen Sitzung die Abwahl des 71-Jährigen beschließen. An der Sitzung werde auch Franz Beckenbauer teilnehmen. Auf einem DFB-Bundestag solle im April die Abwahl Mayer-Vorfelders besiegelt werden. DFB-Sprecher Harald Stenger bestätigte auf dpa-Anfrage lediglich, dass eine außerordentliche Präsidiumssitzung angesetzt sei. «Die Abwahl des Präsidenten […]

Weiterlesen

DFB stellt Strafantrag gegen Robert Hoyzer

Robert Hoyzer bei einer Pressekonferenz in Essen. Frankfurt/Main (dpa) – 30 Tage nach Bekanntwerden des Fußball-Wettskandals hat der DFB-Kontrollausschuss in einem Strafantrag gegen Robert Hoyzer mit dem lebenslänglichen Verbandsausschluss des inhaftierten Ex-Schiedsrichters das Höchstmaß sowie 50 000 Euro Geldstrafe gefordert. Zudem soll Hoyzer ein dauerhaftes Verbot bekommen, ein Amt im Deutschen Fußball-Bund (DFB), seinen Mitgliedsverbänden und deren Vereinen auszuüben. «Schiedsrichter Hoyzer hat durch sein Fehlverhalten die ihm als Schiedsrichter obliegende Pflicht zur neutralen Spielleitung in gröbster Weise verletzt. Er hat dem […]

Weiterlesen

Wettskandal: Nürnberg zieht Protest zurück

Nürnbergs Trainer Wolfgang Wolf ärgert sich über seine Mannschaft. Frankfurt/Main (dpa) – Im deutschen Fußball-Wettskandal hat erstmals ein Verein mangels Erfolgsaussichten seinen Protest vor dem DFB-Sportgericht gegen die Wertung eines möglicherweise manipulierten Spiels aufgegeben. Der 1. FC Nürnberg zog den Einspruch gegen seine Niederlage im DFB-Pokal (2:3 nach Verlängerung) gegen Zweitligist LR Ahlen zurück, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit. Der Geschäftsführende DFB-Präsident Theo Zwanziger hatte dem Protest keine Chance eingeräumt, weil Schiedsrichter Robert Hoyzer in der Partie vom 21. […]

Weiterlesen

Podolski schießt Köln an die Spitze der 2. Liga

Der Kölner Torschütze Lukas Podolski wird im Spiel hart angegangen. München (dpa) – Der 1. FC Köln hat im Kopf-an-Kopf-Rennen um die Tabellenspitze in der 2. Fußball-Bundesliga wieder die Nase vorne. Dank des späten Siegtreffers von Schützenkönig Lukas Podolski gewann die Mannschaft von Trainer Huub Stevens die Schlagerpartie des 22. Spieltag vor der Saison-Rekordkulisse von 50 000 gegen Alemannia Aachen glücklich mit 1:0 und kehrte auf Platz eins zurück. Auf dem zweiten Platz folgt die SpVgg Greuther Fürth, die mit dem […]

Weiterlesen

DFL bangt um Gelder aus Vip-Logen-Geschäft

Der Präsident der Deutschen Fußball Liga GmbH (DFL), Werner Hackmann. Hamburg (dpa) – Die Fußball-Bundesliga bangt um Millionen-Einnahmen aus dem Geschäft mit VIP-Logen, und hofft auf mehr Planungssicherheit für die Zukunft. «Es muss eine langfristige und einheitliche Regelung geben. Die muss Steuerbefreiung heißen», sagte Werner Hackmann, Präsident der Deutschen Fußball Liga (DFL). Er bestätigte, dass die DFL und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wegen der steuerlichen Behandlung der exklusiven Plätze in Stadien auch vor dem Hintergrund der Weltmeisterschaft 2006 seit über […]

Weiterlesen

Neue Hoyzer-Vorwürfe – Zwanziger zügelt «MV»

Der ehemalige Schiedsrichter Robert Hoyzer teilt weiter aus. Frankfurt/Main (dpa) – Theo Zwanziger hat einer Reihe von Vereinen, die vom Wett- und Manipulationsskandal betroffen sind, keine Chancen auf Wiederholungsspiele eingeräumt. Zugleich hat der Geschäftsführende Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) seinen Co-Partner Gerhard Mayer-Vorfelder in die Schranken verwiesen. In einem Interview mit dem «Focus» sagte Zwanziger, die Aufarbeitung des Skandals falle «allein in meinen Zuständigkeitsbereich». Er denke, er «habe die notwendige Einsicht» beim DFB-Präsidenten gefunden. Der geständige Ex-Schiedsrichter Robert Hoyzer hat […]

Weiterlesen

Neue Hoyzer-Vorwürfe – Zwanziger zügelt „MV“

Der ehemalige Schiedsrichter Robert Hoyzer teilt weiter aus. Frankfurt/Main (dpa) – Theo Zwanziger hat einer Reihe von Vereinen, die vom Wett- und Manipulationsskandal betroffen sind, keine Chancen auf Wiederholungsspiele eingeräumt. Zugleich hat der Geschäftsführende Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) seinen Co-Partner Gerhard Mayer-Vorfelder in die Schranken verwiesen. In einem Interview mit dem «Focus» sagte Zwanziger, die Aufarbeitung des Skandals falle «allein in meinen Zuständigkeitsbereich». Er denke, er «habe die notwendige Einsicht» beim DFB-Präsidenten gefunden. Der geständige Ex-Schiedsrichter Robert Hoyzer hat […]

Weiterlesen

DFB-Sportgericht verhandelt sechs Einsprüche

Ein Mann steht vor der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes in Frankfurt/Main. Frankfurt/Main (dpa) – Im Zuge des Wett- und Manipulationsskandals im deutschen Fußball wird das DFB-Sportgericht sechs Einsprüche gegen Spielwertungen verhandeln, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit. Die Einsprüche beziehen sich auf die Pokalspiele 1. FC Nürnberg – LR Ahlen (Einspruch Nürnberg) und SC Paderborn 07 – MSV Duisburg (Einspruch Duisburg), die Zweitliga-Spiele Rot-Weiß Essen – Rot-Weiß Erfurt (Einspruch Essen) und SpVgg Unterhaching – 1. FC Saarbrücken (Einspruch Unterhaching) sowie […]

Weiterlesen

Hoyzer erhebt neue Vorwürfe

Der ehemalige Schiedsrichter Robert Hoyzer teilt weiter aus. Hamburg (dpa) – Der im Schiedsrichter-Skandal geständige Ex-Referee Robert Hoyzer hat nach einer Meldung des «Spiegel» neue Vorwürfe gegen Kollegen erhoben. Bis vor zwei Jahren sei es der «Normalfall» gewesen, dass sich Schiedsrichter vor Fußballspielen von den Schiri-Betreuern der Vereine in Bordelle einladen ließen. Hoyzer, der in Berlin-Moabit in U-Haft sitzt, habe dazu zumindest in einem Fall konkrete Angaben gemacht. Zudem habe er angedeutet, umfangreiches Wissen über ähnliche Einladungen zu haben.

Weiterlesen

Nur drei Wochen Zeit: Dortmund hofft

Ein Exemplar der Aktie des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. Dortmund (dpa) – Im Kampf um die Existenz setzt Borussia Dortmund auf die Einsicht der Gläubiger. Angesichts der leeren Vereinskasse bleibt dem börsennotierten Unternehmen nur wenig Zeit, um die drohende Insolvenz noch abzuwenden. Ohne die schnelle Zustimmung aller 67 Gläubiger könnte es weder die Spielergehälter zahlen noch den anderen Verpflichtungen nachkommen. Unmissverständlich brachte Jochen Rölfs zum Ausdruck, wie dramatisch die Lage wirklich ist. «Wir müssen jeden Zweifel ausräumen, dass dies die letzte […]

Weiterlesen

Die Investoren der Fußballszene

Fans des FC Schalke 04 im Mai 2004. Frankfurt/Main (dpa) – Wenn Fußballclubs wie Borussia Dortmund knapp bei Kasse sind, ist die Suche nach einem Investor schwierig. Zu riskant ist das Geschäft, zu wenig planbar der sportliche und damit auch der wirtschaftliche Erfolg. «Fußballclubs sind keine Rendite- Objekte», sagt Arnd Hovemann von der Unternehmensberatung Ernst & Young. «Das Risiko für einen Investor ist hoch, weil er die Einnahmen nicht planen kann». In der Finanzszene ist man sich einig: Rettung für […]

Weiterlesen

Amerell: «48-Stunden-Regel nicht so positiv»

Ein Schiedsrichter-Gespann im Dezember 2004 in Berlin. Frankfurt/Main (dpa) – Die wegen des Betrugsskandals im deutschen Fußball erst jüngst eingeführte 48-Stunden-Regelung zur Ansetzung der Schiedsrichter in den Profi-Klassen könnte nur von kurzer Dauer sein. Sowohl Welt-Referee Markus Merk als auch Schiedsrichter-Sprecher Manfred Amerell würden es begrüßen, wenn die Unparteiischen wie früher zehn Tage vorher über ihren Einsatz informiert werden. «Grundsätzlich habe ich mit der neuen Regel kein Problem, aber ich wäre froh, wenn man wieder zum alten Zustand zurückkehren würde, […]

Weiterlesen

BVB droht das Aus – Meier: «In Hand der Gläubiger»

Geschäftsführer Watzke und Manager Meier (vo) bei der Pressekonferenz des BVB. Dortmund (dpa) – Dem einzigen börsennotierten Fußball-Bundesligaclub Borussia Dortmund droht das Aus. Nach monatelanger Verschleierungstaktik mit diversen Dementis hat der einstige Branchenriese erstmals einen tiefen Einblick in seine desaströsen Bilanzen gewährt. Demnach hat sich die Krise des Traditionsclubs dramatisch zugespitzt. Nur eine Zustimmung der Gläubiger zu dem vorgestellten Sanierungskonzept kann den sechsmaligen deutschen Meister noch vor der Pleite bewahren. «Das Schicksal des Traditionsclubs liegt in der Hand der Gläubiger», […]

Weiterlesen

Die Börse ist für Fußballclubs kein Paradies

Die BVB-Internetseite zeigt den Kurseinbruch der BVB-Aktie am 17. Februar. Frankfurt/Main (dpa) – Die Euphorie war groß, als sich Borussia Dortmund vor viereinhalb Jahren als erster und bislang einziger deutscher Fußballverein auf das Börsenparkett wagte. Noch größer ist nun, da dem Verein die Pleite droht, die Enttäuschung. «Der sportliche Abstieg des BVB hat desillusioniert und schreckt andere Fußballvereine ab», sagt der Börsenexperte Wolfgang Gerke. «Die Börse ist kein Paradies für Fußballclubs.» Schon immer gelten die Aktien der Kick-Unternehmen als «Zocker-Papiere» […]

Weiterlesen

Zwanziger weist Beckenbauer-Kritik zurück

Die DFB-Präsidenten Zwanziger (l) und Mayer-Vorfelder im Oktober 2004. Berlin (dpa) – Theo Zwanziger hat in Berlin Franz Beckenbauers scharfe Kritik an der Doppelspitze des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zurückgewiesen und sich vor seinen Vorstandskollegen Gerhard Mayer-Vorfelder gestellt. Jede Führungsebene hätte mit den aufgetretenen Schwierigkeiten Probleme bekommen, «egal in welcher Konstellation» sie konstruiert sei. «Wir haben besser gearbeitet als es scheint», sagte der Geschäftsführende DFB-Präsident, der für Rücktritts-Aufforderungen an die Adresse Mayer- Vorfelders kein Verständnis zeigte. Die Doppelspitze sei gewählt, also […]

Weiterlesen
1 485 486 487 488 489 555