Schweinsteiger verliert mit Chicago in Montreal

Schweinsteiger verliert mit Chicago in Montreal
Bildhinweis: Bastian Schweinsteiger (r) von Chicago Fire behauptet den Ballbesitz gegen Ignacio Piatti von Montreal Impact. Foto: Peter Mccabe/The Canadian Press

Montreal (dpa) – Der frühere Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire in der nordamerikanischen MLS die achte Niederlage in Folge kassiert. Das Team aus Illinois verlor das Auswärtsspiel gegen die Montreal Impact knapp 1:2 (0:1).

Die Führung der Kanadier fiel bereits in der 6. Spielminute. Nach einem Foulspiel von Schweinsteiger im eigenen Strafraum verwandelte Ignacio Piatti den anschließenden Elfmeter zum 1:0 für Montreal. Chicagos Nemanja Nikolic (70.) konnte in der zweiten Halbzeit den Ausgleich der Gäste erzielen. Für die Entscheidung sorgte Daniel Lovitz in der Nachspielzeit (90.+1).

Der 33-jährige Schweinsteiger spielte vor 18.831 Zuschauern durch. Chicago liegt mit 23 Punkten weiterhin auf dem letzten Platz in der Eastern Conference. Der Rückstand des Teams auf den letzten Playoff-Platz im Osten beträgt aktuell zehn Punkte. Auf diesem sechsten Tabellenplatz befindet sich Montreal mit 33 Zählern.

Bet3000 » Beste Quoten und 150 EUR Bonus



Verwandte Themen: