Pizarro verletzt: Anriss der Schädeldecke

Pizarro verletzt: Anriss der Schädeldecke
Pizarro verletzt: Anriss der Schädeldecke
Claudio Pizarro (r) im Duell mit Zinedine Zidane.

Lima/München (dpa) – Claudio Pizarro hat sich beim Länderspiel-Einsatz mit Peru bei der Südamerika-Meisterschaft Copa América verletzt und muss nun mindestens einen Monat pausieren.

Beim Stürmer des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München wurde bei der ärztlichen Untersuchung ein Anriss der Schädeldecke festgestellt, wie die peruanische Delegation mitteilte.

Nach dem Spiel gegen Venezuela, in dem Pizarro nach einer Gelb-Roten Karte kurz vor dem Schlusspfiff vom Platz musste, hatte er über Unwohlsein geklagt. In der Nacht sei dem 25-Jährigen übel geworden, hieß es. Bei der Untersuchung in einer Klinik wurde der Riss in der Schädeldecke entdeckt. Eine Blutung habe es aber nicht gegeben, berichtete Perus Teamarzt Ramón Aparicio.

Nach seinen Angaben muss Pizarro nun eine mindestens einmonatige Pause einlegen. Damit fehlt der Südamerikaner dem FC Bayern beim Saisonstart im August.

Schreibe einen Kommentar