Paderborn bleibt im Aufstiegsrennen

Paderborn (dpa) – Der SC Paderborn bleibt weiter im Aufstiegsrennen der 3. Fußball-Liga. Die Ostwestfalen setzten sich am 34. Spieltag zu Hause gegen den FC Carl Zeiss Jena mit 2:0 (1:0) durch und rangieren somit zumindest für einen Tag auf einem Aufstiegsplatz.

Vor 6322 Zuschauern sorgten Florian Mohr (40.) und Dominick Kumbela (90.+2) für den 18. Saisonerfolg des Zweitliga-Absteigers, der zuletzt zwei herbe Pleiten hatte einstecken müssen. Die SpVgg Unterhaching könnte aber den SCP wieder vom zweiten Tabellenplatz verdrängen. Die Thüringer müssen nach der 16. Niederlage dagegen weiter um den Klassenverbleib bangen.

Im ersten Paderborner Punktspiel nach dem Rücktritt von Präsident Wilfried Finke und dem Rauswurf von Stürmer Sercan Güvenisik aus disziplinarischen Gründen durfte Angreifer Sven Krause aus dem Kader der Verbandsliga-Reserve erstmals von Beginn an auflaufen. Er bereitete den wichtigen Führungstreffer vor. Jena hielt zwar lange Zeit gut mit, verlor aber am Ende verdient.