Neu-Coach Kovac legt bei Bayern los

Neu-Coach Kovac legt bei Bayern los
Bildhinweis: Startet beim FC Bayern München als neuer Trainer Niko Kovac. Foto: Matthias Balk

München (dpa) – Manuel Neuer, Thomas Müller & Co. müssen weiter den WM-Frust verarbeiten, die Münchner Kollegen starten unter Neu-Trainer Niko Kovac in die Saison-Vorbereitung. Nur 44 Tage nach seinem DFB-Pokaltriumph mit Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern legt Kovac los.

Der 46-Jährige wird am Montag offiziell im neuen Amt vorgestellt, danach lässt er die Stars im Leistungszentrum an der Säbener Straße das erste Mal schwitzen. Kovac soll seine Schützlinge dazu bringen, «besser zu spielen», wie es Uli Hoeneß schon früh in das Pflichtenheft des einstigen Bayern-
Profis schrieb. Von 2001 bis 2003 lief der frühere kroatische Nationalspieler für die Münchner auf; sein Trainervertrag ist bis zum 30. Juni 2020 datiert. 

Außer dem Coach hat der deutsche Rekordchampion bislang für die kommende Saison den Schalker Leon Goretzka verpflichtet, nach seiner Hoffenheim-Ausleihe ist Serge Gnabry neu. Der 22-jährige Gnabry will mit den Bayern «Minimum einen Titel» gewinnen.

Auch der an Swansea City ausgeliehene Renato Sanches kehrt zurück. Ob weitere Zugänge kommen, hängt auch davon ab, ob Stars gehen. Robert Lewandowski ist wechselwillig, bei Jérôme Boateng zeigte sich der Club verhandlungsbereit, über Thiago oder Arturo Vidal gab es wiederholt Wechselgerüchte.

Mehr als sieben Wochen hat Kovac Zeit, die Mannschaft auf den Bundesligastart am 24. August einzustimmen. Pflichtspielauftakt ist der 12. August, wenn die Münchner im Supercup gegen den Ex-Club ihres Trainers den ersten Titel der Saison gewinnen wollen. Die Erstrunden-Aufgabe im DFB-Pokal beim Nord-Regionalligisten SV Drochtersen/Assel am 18. August sollten die Bayern locker lösen.

Eine zentrale Vorbereitungsetappe ist für die Münchner die einwöchige USA-Reise, die am 23. Juli beginnt. Dann werden auch die acht deutschen Nationalspieler sowie der mit Polen enttäuschende Lewandowski mit an Bord erwartet.

Klangvoll sind die Namen der Testspielgegner: Paris Saint-Germain, Manchester City, Juventus Turin und Manchester United. Und zu einer fast vergessenen Tradition kehren die Münchner zurück: Erstmals seit 2006 unter Felix Magath findet vom 2. bis 9. August wieder ein Trainingslager am Tegernsee statt.