Mit Goretzka und Süle gegen Südkorea

Mit Goretzka und Süle gegen Südkorea
Bildhinweis: Leon Goretzka darf gegen Südkorea von Anfang an auflaufen. Foto: Ina Fassbender

Kasan (dpa) – Joachim Löw setzt im so wichtigen letzten Gruppenspiel gegen Südkorea erstmals bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland auf Leon Goretzka und Niklas Süle.

WM-Neuling Goretzka kommt für Thomas Müller in die Startelf, Süle ersetzt im Abwehrzentrum seinen gesperrten Münchner Vereinskollegen Jérôme Boateng.

Insgesamt nimmt Bundestrainer Löw in Kasan fünf Umstellungen gegenüber dem 2:1 gegen Schweden vor. Mats Hummels kehrt nach Verletzung in die Innenverteidigung zurück. Zudem rücken die Weltmeister Mesut Özil und Sami Khedira nach einem Spiel Pause wieder in die deutsche Startformation. Weltmeister Deutschland muss mit mindestens zwei Toren Vorsprung gewinnen, um sicher ins Achtelfinale einzuziehen und nicht vom Ergebnis des Parallelspiels zwischen Mexiko und Schweden abhängig zu sein.

Die deutsche Startelf:

Neuer – Kimmich, Süle, Hummels, Hector – Khedira – Goretzka, Kroos – Özil, Werner, Reus