Milan bleibt Juventus auf den Fersen

Milan bleibt Juventus auf den Fersen
Milan bleibt Juventus auf den Fersen
Andrej Schewtschenko (l) wird von Michele Pazienza verfolgt.

Rom (dpa) – Titelverteidiger AC Mailand bleibt Spitzenreiter Juventus Turin in der italienischen Fußball-Meisterschaft auf den Fersen und schüttelt seine Verfolger ab.

Milan (42) bezwang im heimischen San Siro-Stadion den Tabellendritten Udinese Calcio (34) im Spitzenspiel des 19. Spieltags mit 3:1 und kam bis auf zwei Punkte an den Rekordmeister (44) heran. Juventus musste sich mit einem 1:1 bei Cagliari Calcio begnügen. Die Führung der Turiner durch Emerson (55.) glich Gianfranco Zola (89.) für die Sarden aus. Wie Udine fiel auch der Tabellenvierte Inter Mailand (31) durch das 0:0 bei Reggina Calcio schon beinahe aussichtslos zurück.

Im spannenden Spitzenspiel bewiesen die Mailänder erneut ihre derzeitige Topform. Der frühe 0:1-Rückstand durch das Tor von Antonio Di Natale in der 9. Minute ließ das Team von Trainer Carlo Ancelotti völlig unbeeindruckt. In der 31. Minute besorgte Europas Fußballer der Jahres, Andrej Schewtschenko, den Ausgleichstreffer. Nach der Pause gingen die Mailänder durch ein Eigentor von Marek Jankulowski in der 53. Minute in Führung und machten durch ein schönes Tor des Brasilianers Kaka in der 90. Minute den Sieg endgültig perfekt.

Vier Tore wie in Mailand sahen auch die Fans der römischen Clubs. Während Rudi Völlers Ex-Club AS Rom bei Chievo Verona immerhin zu einem 2:2 kam, verlor Stadtrivale Lazio dagegen daheim gegen Palermo 1:3. Lazio (23) fiel dadurch auf Platz 10 zurück. Dass der AS Rom mit 27 Punkten immerhin Rang sieben behaupten konnte, verdankte der Vize-Meister seinem überragenden Torjäger Vincenzo Montella. Mit zwei Toren setzte sich der Römer mit nun 16 Treffern an die Spitze der italienischen Torjägerliste, gefolgt von Inter Mailands Adriano (14).