Maradonas Zustand stabil – Will Krankenhaus verlassen

Maradonas Zustand stabil – Will Krankenhaus verlassen
Maradonas Zustand stabil - Will Krankenhaus verlassen
Diego Maradona am 4. Mai in Buenos Aires.

Buenos Aires (dpa) – Der Gesundheitszustand des früheren argentinischen Fußballstars Diego Maradona hat sich stabilisiert. Lungen- und Herztätigkeit seien normal, teilten die Ärzte der Klinik «Suizo-Argentina» in einem Bulletin weiter mit.

Maradona stehe unter Beruhigungsmitteln und habe verlangt, die Klinik sofort zu verlassen und auf den Landsitz eines Freundes bei Buenos Aires zurückzukehren, meldete die Nachrichtenagentur DyN. Seine Ex-Frau Claudia Villafañe versuche, dies zu verhindern und suche gemeinsam mit den Ärzten nach einer anderen Klinik in Argentinien oder im Ausland, in die Maradona verlegt werden könnte.

Maradona war mit Atembeschwerden und in einem Zustand allgemeiner Erschöpfung auf die Intensivstation der Klinik gebracht worden. In einem ersten ärztlichen Bulletin war von falscher Ernährung des herzkranken Patienten die Rede. Ende April war Maradona wegen akuter Herz- und Lungenprobleme fast zwei Wochen auf der Intensivstation.

Dann verließ er die Klinik jedoch überraschend. Auf dem Landsitz bei Buenos Aires verbrachte er einige Tage, als ob er kerngesund sei. Deftiges Essen, schwerer Rotwein, Sport, Interviews und leichte Kleidung bei kaltem Herbstwetter waren nach Einschätzung argentinischer Medien aber zu anstrengend für die angeschlagene Gesundheit des früheren Weltklasse-Fußballers.

Schreibe einen Kommentar