SV Sandhausen

SV Sandhausen
SV Sandhausen
Das Logo des Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen. Foto:
Gründungsdatum 1. August 1916
Anschrift Jahnstraße 1
69207 Sandhausen
Stadion Hardtwaldstadion (15 414 Plätze)
Vereinsfarben schwarz-weiß
Vorstandsvorsitzender Jürgen Machmeier
Teammanager Dennis Jantos
Cheftrainer Kenan Kocak (seit 4. Juli 2016)
Mitglieder ca. 810
Größte Erfolge: Aufstieg in die zweite Liga
Aufstieg in 2. Liga 2012
Homepage www.svs1916.de
Twitter https://twitter.com/SV_Sandhausen
Facebook https://www.facebook.com/SVSandhausen1916eV
Instagram https://www.instagram.com/svs_1916/

Sandhausen setzt auf den Mittdreißiger Kenan Kocak. Der in der Türkei geborene Coach spielte selbst für Waldhof Mannheim, ehe er dort auch das Traineramt übernahm und erste Erfolge feierte. Der Wechsel in die 2. Liga kam plötzlich, das zeugt zumindest von Mut.

Auf Sandhausens Torwart ist verlass. Der Österreicher gehört mit seiner Konstanz zu den Top-Torhütern der Liga. Im Kampf um die 40-Punkte-Markte ist Marco Knaller ein wichtiger Faktor.

Jährlich grüßt der Abstiegskampf: Auch in der neuen Saison ist der Nichtabstieg das Klassenziel für die Sandhausener. Ohne ihren Topscorer Aziz Bouhaddouz (zum FC St. Pauli) ein deutlich erschwertes Unterfangen.

Tor: 1* Marco Knaller, 26 Michael Hiegl, 33 Rick Wulle

Abwehr: 4 Damian Roßbach, 5 Daniel Gordon, 11 Moritz Kuhn, 14 Tim Kister, 19 Leart Paqarada, 24 Philipp Klingmann, 34 Tim Knipping

Mittelfeld: 6 Denis Linsmayer, 7 Marco Thiede, 8 Andrew Wooten, 16 Erik Zenga, 21 Manuel Stiefler, 22 Korbinian Vollmann, 23 Markus Karl, 27 Maximilian Jansen, 30 Thomas Pledl, 31 Stefan Kulovits, 0 Taner Yalcin

Angriff: 9 Lucas Höler, 10 Richard Sukuta-Pasu, 13 Jakub Kosecki, 20 José Pierre Vunguidica, 35 Daniel Lukasik, 37 Julian-Maurice Derstroff

* Zahl ist jeweils die Rückennummer

(Stand: Februar 2017)