Knoche: Viele «aus falschen Gründen zum VfL gewechselt»

Knoche: Viele «aus falschen Gründen zum VfL gewechselt»
Bildhinweis: Kritisiert das Image seines Clubs als Plastik- und Werksverein. Robin Knoche spielt seit seiner Jugend für den VfL Wolfsburg. Foto: Swen Pförtner

Wolfsburg (dpa) – Bundesliga-Profi Robin Knoche vom VfL Wolfsburg hat die frühere Transferpolitik seines Vereins kritisiert.

«In der Vergangenheit hatten wir einfach zu viele Spieler, die aus den falschen Gründen zum VfL gewechselt sind. Die sich nicht wirklich mit dem Verein identifiziert haben», sagte der 27 Jahre alte Abwehrspieler des niedersächsischen Fußball-Bundesligisten in einem Interview des Onlineportals t-online.de. Mittlerweile gehe der Verein aber «einen anderen Weg. Auch mit unserem neuen Führungsduo Jörg Schmadtke und Marcel Schäfer.»

Knoche spielt seit der Jugend für die Wolfsburger und kritisierte auch das Image seines Clubs als Plastik- und Werksverein. «Jeder Verein hat seinen Sponsor – darauf zielt das mit dem «Plastico» ja ab, dass wir nur von VW abhängig wären», sagte er. «Aber Wolfsburg ist nun mal Standort von Volkswagen. Warum sollte es da nicht möglich sein, VW auch als Sponsor zu haben? Es gibt andere Vereine, beispielsweise in München, die Audi oder BMW als Sponsor haben, und da sagt kein Mensch was. Vielleicht spielt da auch der Neidfaktor mit.»

Bet3000 » Beste Quoten und 150 EUR Bonus



Verwandte Themen: