Klose trainiert wieder – Wiese angeschlagen

Klose trainiert wieder – Wiese angeschlagen
Klose trainiert wieder - Wiese angeschlagen
Miroslav Klose freut sich nach einem verwandelten Elfmeter.

Kaiserslautern (dpa) – Fußball-Nationalstürmer Miroslav Klose hat nach sechswöchiger Verletzungspause wieder das Mannschaftstraining beim 1. FC Kaiserslautern aufgenommen. «Es ist gut gelaufen, langsam geht es wieder bergauf», meinte der 25-Jährige.

Am 28. März hatte Klose im Bundesligaspiel beim Hamburger SV einen Teil-Einriss des Innenbandes am rechten Knie erlitten. Klose, der nach dem Saisonende zum Liga-Primus SV Werder Bremen wechseln wird, steht möglicherweise sogar schon wieder im Kader für das wichtige Heimspiel der abstiegsbedrohten Pfälzer gegen den VfL Wolfsburg mit Lauterns Ex-Trainer Erik Gerets. Die Entscheidung darüber soll am Tag vor dem Spiel fallen. «Wir wissen, was dabei auf dem Spiel steht, und wer mich kennt, der weiß, dass ich Kaiserslautern in dieser Situation unbedingt helfen möchte.»

Alle Tests in dieser Woche bei Nationalmannschafts-Physiotherapeut Klaus Eder in Donaustauf sind gut verlaufen. «Ich möchte auch betonen, dass bei Klaus Eder und seinem Team alles sehr gut funktioniert hat, so dass ich eigentlich früher wieder da bin, als angenommen», stellte Klose klar. Gleichzeitig mahnte er allerdings zur Geduld: «Wir müssen die Kirche im Dorf lassen. Ich versuche alles, aber wir müssen abwarten, wie das Knie reagiert.»

Derweil muss Trainer Kurt Jara möglicherweise auf seinen Stammtorwart Tim Wiese verzichten. Der U 21-Nationalkeeper war beim Training ohne Fremdeinwirkung umgeknickt und zog sich eine Außenband-Dehnung im rechten Sprunggelenk zu, teilte der Verein nach dem Röntgen und einer Kernspintomographie mit.

Schreibe einen Kommentar