Kein Deisler-Comeback gegen Bremen

Kein Deisler-Comeback gegen Bremen
Kein Deisler-Comeback gegen Bremen
Sebastian Deisler stürmt zum Training auf den Platz an der Säbener Straße in München.

München (dpa) – Erstmals nach einem halben Jahr gehörte Sebastian Deisler bei der 1:3-Niederlage des FC Bayern München gegen Werder Bremen wieder zum Kader des deutschen Fußball-Rekordmeisters.

Trainer Ottmar Hitzfeld entschied sich allerdings angesichts des Spielverlaufes gegen ein Bundesliga-Comeback des Nationalspielers, der sich während der zweiten Halbzeit lange Zeit vergebens warm gelaufen hatte.

«Die Situation war zu schwierig für Sebastian. Er braucht die Mannschaft noch. Es war nicht zu erwarten, dass er Leistungsträger ist und die Mannschaft führt», erläuterte Hitzfeld seine Entscheidung. Der 24-jährige Deisler hat sein letztes Bundesligaspiel für die Bayern am 9. November 2003 beim 4:1-Heimsieg gegen Borussia Dortmund bestritten. Anschließend begab er sich wegen Depressionen in eine Klinik. Die nächste Chance zum Comeback in der Bundesliga bietet sich am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel der Bayern in Stuttgart.

Schreibe einen Kommentar