Iran mit Hashemian und Mahdavikia gegen DFB-Team

Teheran (dpa) – Vahid Hashemian von Bayern München und Mehdi Mahdavikia vom Hamburger SV stehen im iranischen Aufgebot für das Länderspiel gegen Deutschland. Insgesamt nominierte der kroatische Nationaltrainer Branko Ivankovic 22 Spieler für die Partie am 9. Oktober in Teheran.

Der etatmäßige Kapitän Ali Daei fällt wegen einer Meniskusverletzung im linken Knie aus. Für den früheren Stürmer von Hertha BSC Berlin, dem sogar eine Operation droht, soll Hashemian im Angriff spielen.

Beide Mannschaften trafen zum bisher einzigen Mal 1998 bei der Weltmeisterschaft in Frankreich aufeinander, wo die DFB-Elf den Iran mit 2:0 bezwang. Teile des Erlöses aus dem Freundschaftsspiel in Teheran sollen den Opfern des Erdbebens von Bam im Südosten des Landes Ende 2003 zugute kommen. Das Spiel im Asadi-Stadion ist mit über 100 000 Zuschauern bereits ausverkauft. Schiedsrichter der Begegnung ist nach Angaben des Iranischen Fußball-Verbandes Saaid Kamil aus Kuwait.