Puma stellt Trikots seiner afrikanischen Teams vor

Army
African Teams Puma

Der Herzogenauracher Sportartikelhersteller PUMA stellte Anfang Oktober die neuen Heim- und Auswärtstrikots seiner afrikanischen Teams vor. Jedes Trikot beinhaltet dabei ikonische nationale Motive der jeweiligen Nationen.

Ägypten
Die Trikots stellen den Reichtum und die Einzigartigkeit Ägyptens dar, die von der ägyptischen kulturellen Identität inspiriert sind. Auf den Trikots erwecken fünf traditionelle Symbole nationaler Identität diese zum Leben: Die Sonne, der Nil, die Wüstenhügel, die Pyramiden und traditionelle geometrische Muster.



Ghana
Die Trikots zeichnen sich durch ein Muster aus, das von traditionellen ghanaischen Wandteppichen, Handwerkskunst und Design inspiriert sind und der zeitlosen ghanaischen Kreativität huldigt. Das Auswärtstrikot enthält eine Farbpalette, die vom Black Star Independence Square in der Landeshauptstadt Accra inspiriert ist.

Senegal
Die neuen Trikots der senegalesischen Nationalmannschaft ehren Jahrhunderte der Handwerkskunst mit kräftigen Mustern und lebendigen Farben, die aus der traditionellen senegalesischen Textilherstellungskultur stammen. Durchführen traditioneller Druckverfahren durch einen modernen Filter, der dem Spielfeld Dynamik und Lebendigkeit verleiht.



Elfenbeinküste
Die Trikots nehmen Bezug auf den Spitznamen „Les Elephants" der Föderation und setzt auf Grafiken mit Elefanten.



Marokko
Wie bei den Trikots vom Senegal nehmen die Trikots Bezug auf die nationale Handwerks- und Designtradition Marokkos, die in Kunst und Kultur zu finden ist und in einer umfassenden geometrischen Druckgrafik und in den Stoff eingearbeitet wurde.



Quelle: Puma

 Redaktion
Redaktion 94 Artikel