Oranje-Spieler und Verband schnüren Hilfspaket für Vereine

Oranje-Spieler und Verband schnüren Hilfspaket für Vereine
Bildhinweis: Auch Oranje-Star Virgil Van Dijk unterstützt die Aktion. Foto: Liam Mcburney/PA Wire/dpa

Zeist (dpa) – Der niederländische Fußball-Bund KNVB und die Nationalspieler haben gemeinsam mit ihrem Hauptsponsor (ING Bank) ein Hilfspaket von rund elf Millionen Euro für die von der Corona-Krise getroffenen Vereine geschnürt.

Damit solle Clubs geholfen werden, die durch die Corona-Krise in finanzielle Not geraten sind, teilte der KNVB mit.

Das Hilfspaket umfasst Geldspenden und Maßnahmen, um die finanziellen Lasten der Clubs zu senken. Die Mittel sollen Amateur- und Proficlubs zu gleichen Teilen zugute kommen. Der Verband setzt dabei auf die Solidarität der Vereine untereinander. «Für starke und attraktive Profi-Fußballligen sind alle Clubs dringend notwendig.» Durch die strengen Maßnahmen gegen die Pandemie sind Fußballspiele bis zum 1. Juni verboten.

Sowohl die Männer- als auch die Frauen-Nationalmannschaft sowie die Jugendspieler spendeten. «Wir spielen in der ganzen Welt, in den größten Stadien. Die größten Spiele und die besten Ligen», zitiert der KNVB Oranje-Kapitän Virgil van Dijk. «Aber du vergisst nie, wo du angefangen hast. Unsere alten Amateurclubs. … Wir sind froh, dass wir in dieser schwierigen Zeit etwas zurückgeben können», sagte der Verteidiger des FC Liverpool. Nationaltorhüterin Sari van Veenendaal sagte: «Ich bin froh, dass auch wir unseren Teil beitragen können.»

Verwandte Themen: