«ManU»-Star Cristiano Ronaldo festgenommen

«ManU»-Star Cristiano Ronaldo festgenommen
«ManU»-Star Cristiano Ronaldo festgenommen
Cristiano Ronaldo beim Training.

London (dpa) – Der portugiesische Fußball-Nationalspieler Cristiano Ronaldo ist in Manchester wegen des Verdachts auf Vergewaltigung festgenommen worden. Scotland Yard verhörte den 20-jährigen Mittelfeldspieler von Manchester United.

Ihm wird vorgeworfen, am 2. Oktober in einem Londoner Hotel eine Frau vergewaltigt zu haben. Ronaldo ist vor kurzem vom Fußball-Weltverband FIFA für die Wahl zum Weltfußballer des Jahres nominiert worden.

Der Portugiese erschien am Nachmittag mit seinem Anwalt auf der Polizeiwache, nachdem er eine Vorladung erhalten hatte. Ein zweiter Mann, der den Fußballstar an jenem Abend begleitet haben soll, wurde nach seiner Befragung wieder auf freien Fuß gesetzt. Ronaldo hat die Vorwürfe bestritten und angegeben, er sei Opfer einer Intrige und absolut unschuldig.

Zwei Frauen hatten Anzeige gegen den Jungstar und seinen Begleiter erstattet. Sie gaben an, am 2. Oktober, nach dem Spiel von Manchester United beim Londoner Club FC Fulham, im Sanderson Hotel vergewaltigt worden zu sein. Cristiano Ronaldo wurde zunächst in Untersuchungshaft genommen. Nach der Befragung soll entschieden werden, ob gegen ihn Anklage erhoben wird.

In der jüngsten Vergangenheit waren zahlreiche Fußballer der englischen Profiligen wegen Verdachts auf Vergewaltigung festgenommen worden. Zuletzt saß Robin van Persie, Stürmer des FC Arsenal, in Rotterdam über zwei Wochen in Haft. Im vergangenen Jahr verbrachten drei Spieler von Leicester City sechs Nächte im Gefängnis. Ihnen war vorgeworfen worden, während eines Trainingslagers in Spanien drei Frauen vergewaltigt zu haben. Sie wurden jedoch ebenso nicht angeklagt wie im Januar 2005 der frühere Chelsea-Spieler Jody Morris, der eine Frau in Leeds sexuell missbraucht haben soll.

Schreibe einen Kommentar