Legia Warschau sichert sich 14. Meistertitel in Polen

Legia Warschau sichert sich 14. Meistertitel in Polen
Bildhinweis: Legia Warschau konnte sich nach 2018 (Foto) 2020 erneut den Titel sichern. Foto: Jakub Kaczmarczyk/PAP/dpa

Warschau (dpa) – Legia Warschau hat sich vorzeitig zum polnischen Fußball-Meister gekrönt und ist mit dem 14. Titel mit den bisherigen Rekordchampions Ruch Chorzow und Gornik Zabrze gleichgezogen.

Legia setzte sich in der Meisterrunde am 35. Spieltag mit 2:0 (1:0) gegen KS Cracovia durch und ist zwei Spieltage vor dem Saisonende nicht mehr vom ersten Tabellenplatz zu verdrängen.

Für den Club aus der polnischen Hauptstadt ist es der sechste Titel in den vergangenen acht Jahren. Bislang hatten sich Zabrze und Chorzow, die zuletzt Ende der 80er Jahre Meister waren, den Titel des Rekordchampions geteilt.

Die Saison in Polens 1. Liga hätte eigentlich bereits Ende Mai enden sollen. Sie war jedoch wegen der Coronavirus-Pandemie von Anfang März bis Ende Mai unterbrochen. Zunächst fanden die Partien nach dem Wiederbeginn ohne Zuschauer statt, seit Mitte Juni dürfen bis zu einer Auslastung von 25 Prozent wieder Fans zu den Spielen in die Stadien.

© dpa-infocom, dpa:200711-99-758195/2

Verwandte Themen: