Früherer italienischer Nationalstürmer Prati gestorben

Früherer italienischer Nationalstürmer Prati gestorben
Bildhinweis: Der italienische Stürmer Pierino Prati (l) 1969 bei einem WM-Qualifikationsspiel in Aktion gegen DDR-Stürmer Eberhard Vogel. Foto: Zentralbild/Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) – Der frühere italienische Fußball-Nationalstürmer Pierino Prati ist im Alter von 73 Jahren gestorben.

«Goodbye an eine wahre Rossonero-Legende. Du warst ein leuchtendes Licht für uns alle und wirst uns sehr fehlen: Ruhe in Frieden Piero», twitterte sein Ex-Club AC Mailand. Prati soll seit längerem krank gewesen sein.

Der gebürtige Mailänder wurde 1968 Europameister und 1970 Vize-Weltmeister. Mit Mailand holte er 1968 als Torschützenkönig die italienische Meisterschaft. In der darauffolgenden Saison gewann der schussgewaltige und kopfballstarke Stürmer mit dem AC den Europapokal der Landesmeister. Beim 4:1-Sieg im Final gegen Ajax Amsterdam schoss er drei Tore. Zudem wurde er mit Mailand zweimal Pokalsieger sowie zweimal Europapokalsieger der Pokalsieger und 1969
Weltpokalsieger.

Verwandte Themen: