HSV hoch motiviert vor den letzten Spielen

HSV hoch motiviert vor den letzten Spielen
HSV hoch motiviert vor den letzten Spielen
Thomas Doll regt sich über eine Schiedsrichterentscheidung auf.

Hamburg (dpa) – Fußball-Bundesligist Hamburger SV ist durch das Ausscheiden von Arminia Bielefeld im DFB-Pokal zusätzlich motiviert für die letzten fünf Saisonspiele.

Weil mit Bundesliga-Tabellenführer Bayern München und dem Zweiten Schalke 04 zwei sichere Europapokal-Teilnehmer im Pokalfinale stehen, reicht der sechste Bundesliga-Rang für das internationale Geschäft. «Wir freuen uns, dass sich die Chancen erhöhen. Die Mannschaft ist ohnehin hoch motiviert für den Schlussspurt», sagte HSV-Vorstandsmitglied Katja Kraus . Mit 47 Punkten sind die Hanseaten zurzeit Tabellen-Sechster.

Trainer Thomas Doll sieht sein Team nach dem Sieg auf Schalke (2:1) ohnehin bis unter die Haarspitzen motiviert: «Auch Leverkusen freut sich und schaut auf den sechsten Platz. Aber wir konzentrieren uns nur auf uns und wollen den Zuschauern nach zuletzt mageren Vorstellungen gegen Hansa Rostock zeigen, zu was wir auch zu Hause fähig sind.» Der ehemalige Rostocker schiebt dann seine Gedanken an seinen alten Verein beiseite. «Ich will jedes Trainingsspiel gewinnen und erst recht jedes Bundesliga-Spiel.»

Schreibe einen Kommentar