Higuaín beendet Karriere in argentinischer Nationalelf

Higuaín beendet Karriere in argentinischer Nationalelf
Bildhinweis: Beendet seine Karriere in der argentinischen Nationalmannschaft: Gonzalo Higuaín. Foto (Archiv): Mauricio Duenas Castañeda/EFE/dpa Foto: Mauricio Duenas Castañeda

Buenos Aires (dpa) – Stürmer Gonzalo Higuaín hat seine Karriere in der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft beendet. «Meine Zeit (mit der Nationalelf) ist vorbei», erklärte der 31-Jährige in einem Gespräch mit dem Sender Fox Sports Argentina.

Er habe seinen Standpunkt dem argentinischen Trainer Lionel Scaloni mitgeteilt. Er wolle mehr Zeit mit seiner Familie in England verbringen. Higuain wechselte im Januar zum FC Chelsea. Er war zuvor vom italienischen Serienmeister Juventus Turin an den AC Mailand ausgeliehen worden. Der in Frankreich geborene Stürmer mit argentinischer Staatsbürgerschaft spielte vorher für den SSC Neapel und Real Madrid. In der Saison 2015/16 stellte er mit 36 Treffern in 35 Spielen für Neapel den Torrekord der italienischen Serie A ein.

Die Erwartung, dass er mit Lionel Messi auch in der Nationalelf Erfolge feiern könnte, blieb unerfüllt. Higuaín und Messi waren Sturmpartner der Argentinier bei den Weltmeisterschaften 2010 in Südafrika, 2014 in Brasilien und 2018 in Russland.

Nachdem Higuaín bei der letzten WM kein Tor schoss, war er in Argentinien harter Kritik ausgesetzt. Im WM-Finale 2014 hatte er beim 0:1 nach Verlängerung gegen Deutschland alleine vor Torwart Manuel Neuer eine große Chance zur möglichen Führung der Argentinier vergeben.

Bet3000 » Beste Quoten und 150 EUR Bonus



Verwandte Themen: