Früherer Bundesliga-Profi Andreas Sassen gestorben

Essen (dpa) – Der frühere Fußball-Profi Andreas Sassen ist an den Folgen eines Schlaganfalls im Alter von 36 Jahren in Essen gestorben. Dies bestätigte Aufsichtsratsmitglied Hansi Meiler von Sassens Heimatclub Schwarz-Weiß Essen.

Der ehemalige Bundesligaspieler, der für Bayer Uerdingen, den Hamburger SV und Dynamo Dresden 79 Meisterschaftsspiele absolvierte, hatte seine Profi-Laufbahn vor acht Jahren beim damaligen Zweitliga-Club SG Wattenscheid 09 beendet.

Sowohl in Wattenscheid als auch in Hamburg und Dresden wurde der talentierte Fußballer wegen Disziplinlosigkeit jeweils vorzeitig entlassen und spielte zwischenzeitlich sogar in der Ukraine. Zuletzt hatte sich der gebürtige Essener in seiner Heimatstadt mit Gelegenheitsjobs über Wasser gehalten und nur noch gelegentlich in unteren Amateurklassen Fußball gespielt.

Schreibe einen Kommentar