US-Botschafter zu Frauen-WM: «Liebe dieses Spiel»

US-Botschafter zu Frauen-WM: «Liebe dieses Spiel»
US-Botschafter zu Frauen-WM: «Liebe dieses Spiel»
Der US-Botschafter Philip Murphy ist bekennender Frauenfußballfan.

Berlin (dpa) – Der US-Botschafter in Berlin, Philip D. Murphy, ist ein glühender Verehrer des Frauenfußballs.

«Ich liebe dieses Spiel», sagte Murphy der Zeitung «taz». Der frühere Investmentbanker und Multi-Millionär ist sogar Hauptteilhaber am amerikanischen Frauen-Fußballclub Sky Blue FC im Bundesstaat New Jersey.

«Ich will keine genaue Summe nennen, aber ich habe mehr gegeben, als mir lieb sein kann», verriet Murphy lachend. Vorbehalte gegen Frauenfußball seien «ein Zeichen von altem Denken». Murphy vertritt seit 2009 die Interessen der USA in Deutschland.

Er habe den Frauenfußball schon immer gemocht, versicherte der Absolvent der Elite-Uni Harvard. «Es ist ein technisch sehr attraktives Spiel», erklärte Murphy. Im Männer-Fußball dagegen spiele inzwischen die Physis eine zu große Rolle. «Bei den Frauen ist das anders. Und das finde ich gut.»

Der Erfolg der WM in Deutschland hängt Murphy zufolge stark vom Abschneiden des Gastgeber-Teams, aber auch von den Ergebnissen der US-Girls ab. «Je besser sie spielen, desto höher ist das Interesse. Ich bin da sehr zuversichtlich», sagte der Botschafter. Er zumindest würde ein Finale der DFB-Auswahl gegen die USA «fantastisch» finden.